combit List & Label 27 - .NET Hilfe
Vererbungshierarchie
In diesem Thema
    combit.Reporting Namespace
    In diesem Thema
    Die Hauptkomponente, die alle wichtigen List & Label Basisfunktionen für Druck und Design beinhaltet. Dazu stehen Ihnen komfortable Klassenwrapper zur Verfügung. Hinweise zu deren Verwendung finden Sie in dieser Hilfe.
    Klassen
     KlasseBeschreibung
    Klasse

    Eventargumente für die Ereignisse:

    AutoDefineTable

    AutoDefineTableRelation

    AutoDefineTableSortOrder

    Klasse

    Eventargumente für die Ereignisse:

    AutoDefineField

    AutoDefineVariable

    Klasse

    Eventargumente für die Ereignisse:

    AutoDefineNewLine

    Klasse

    Eventargumente für die Ereignisse:

    AutoDefineNewPage

    Klasse 
    KlasseRepräsentiert ein Chartfeld.
    KlasseSammlung der Chartfelder.
    KlasseEnumerator für die Chartfelder.
    Klasse

    Eventargumente für die Ereignisse:

    CheckFunctionSyntax

    KlasseHilfsklasse um bestimmte Einheiten umzurechnen.
    Klasse

    Eventargumente für die Ereignisse:

    CreateDesignerObject

    Klasse 
    Klasse 
    Klasse 
    Klasse

    Erweitert den Designer und wahlweise auch die Toolbar des Designers um eigene Menüpunkte.

    KlasseEine Auflistung aller Designer Aktionen.
    KlasseControl-Klasse, die es erlaubt den Designer auf existierenden Windows Form Instanzen zu platzieren.
    Klasse

    Eine der wichtigsten und mächtigsten Möglichkeiten des Designers sind der Formelassistent und die dort angebotenen Funktionen. Mit Hilfe der DesignerFunction können Sie dem Benutzer eine individuell von Ihrem Programm behandelte Funktion anbieten.

    KlasseEine Auflistung aller Designer Funktionen
    KlasseRepräsentiert einen Parameter für eine Designerfunktion.
    Klasse

    Hiermit haben Sie die Möglichkeit im Designer die verfügbaren Designsprachen zu definieren.

    Damit kann später im Designer direkt die Sprache für den Report umgestellt werden, um lokalisierte Versionen des Reports erstellen zu können.

    Weitere Informationen zur Lokalisierung von Reports finden Sie in Projektdateien im Designer lokalisieren.

    Klasse

    Analog zur Erweiterung der Designer-Funktionen können Sie auch eigene Objektarten definieren und an List & Label anmelden. Die neuen Objekte stehen dem Benutzer anschließend in gewohnter Weise über die Symbolleiste links und das Menü zur Verfügung. Zum Hinzufügen steht Ihnen auch hier eine spezieller Collection Editor zur Verfügung. Sie erreichen diesen in der Entwicklungsumgebung über den Button "..." der Eigenschaft DesignerObjects der zuvor platzierten List & Label .NET Komponente. Über den Button "Add" können Sie eine neue Objektart hinzufügen.

    Siehe auch die mitgelieferten Programmierbeispiele "C# Designer Extension Sample" / "VB.NET Designer Extension Sample".

    KlasseEine Auflistung aller Designer Objekte.
    Klasse 
    KlasseRepräsentiert das Designerfenster.
    Klasse

    Eventargumente für die Ereignisse:

    DrawDesignerObject

    Klasse

    Eventargumente für die Ereignisse:

    DrawObject

    Klasse

    Eventargumente für die Ereignisse:

    DrawPage

    Klasse

    Eventargumente für die Ereignisse:

    DrawProject

    Klasse

    Eventargumente für die Ereignisse:

    DrawTableField

    Klasse

    Eventargumente für die Ereignisse:

    DrawTableLine

    Klasse

    Eventargumente für die Ereignisse:

    EditDesignerObject

    KlasseRepräsentiert ein Feld, eine Variable oder ein ChartFeld.
    KlasseBasisklasse für Element-Collections (Felder, Variablen, Chartfelder)
    Klasse

    Eventargumente für die Ereignisse:

    Evaluate

    Klasse

    Eventargumente für die Ereignisse:

    EvaluateFunction

    KlasseDiese Klasse wird als Parameter für die Export Methode verwendet. Sie enthält die Konfigurationsparameter für den Export wie Zieldatei und Format.
    Klasse 
    Klasse

    Eventargumente für die Ereignisse:

    ExpressionError

    Klasse

    List & Label bietet einen umfangreichen Formelparser an, den Sie auch sehr einfach in eigenen Applikationen nutzen können. Auf diese Weise können Sie Ihren Kunden ein leistungsfähiges Werkzeug zur Anpassung an die Hand geben. Der Parser wird von der Klasse ExpressionEvaluator angeboten. Es stehen Ihnen hier die üblichen Möglichkeiten der VariableCollection zur Verfügung. Möchten Sie eine Evaluierung auf Basis einer bestehenden Instanz der Komponente ListLabel durchführen, verwenden Sie einfach deren Methode EvaluateExpression. Über einen booleschen Parameter können Sie hier angeben ob nur die angemeldeten Variablen oder zusätzlich auch die Felder ausgewertet werden sollen.

    Klasse 
    KlasseRepräsentiert ein Feld, d.h. einen Dateninhalt für eine Tabelle.
    KlasseCollection aller angemeldeten Felder.
    KlasseEnumerator für die angemeldeten Datenfelder.
    KlasseÜber diese Klasse ist es möglich, die Dateiendungen für die jeweiligen Projekttypen abzufragen und zu verändern.
    Klasse

    Enthält detaillierte Informationen über die verfügbaren Syntax-Hinweise, Autocomplete-Einträge etc. für eine Designer-Funktion.

    Klasse

    Eventargument für das Ereignis:

     GetActionState

    KlasseDieses Ereignis wird verwendet um die Höheninformation von der DesignerObject Klasse abzufragen um das Objekt ideal umzubrechen.
    Klasse 
    Klasse

    Diese Klasse repräsentiert eine Instanz des List & Label-Objekts. Über die Eigenschaften kann eine Vielzahl von Optionen eingestellt werden. Die Methoden erlauben einen schnellen Druck- und Designaufruf. Über die Events kann das Druckergebnis zusätzlich beeinflusst werden. Die Collections für die Designerobjekte und -funktionen erlauben Ihnen, eigene Objekte und Funktionen für Design und Druck hinzuzufügen.

    Über das Core-Objekt haben Sie Zugriff auf die gesamte List & Label API. Die Collections für Fields, Variables und Chartfields schliesslich nehmen die Daten auf, die die Bausteine des Designs darstellen. Sie können verschiedene Typen von Daten hinzufügen und die Namen, unter denen Ihre Daten im Designer angeboten werden, frei bestimmen.

    KlasseÜber diese Klasse können Sie das Verhalten des Designers steuern, Funktionen ausblenden, die Titelzeile setzen etc.
    Klasse

    Die Klasse ListLabelDocument ist von der Klasse PrintDocument abgeleitet. Diese repräsentiert ein erzeugtes Druckprojekt. Intern basiert die Klasse auf einer Vorschau-Datei im LL-Format.

    KlasseSofern eine Ausnahme (Exception) von List & Label ausgelöst wird, ist diese Exception immer vom Typ ListLabelException. Somit lässt sich in Ihrem Code explizit auf die List & Label Exceptions reagieren.
    KlasseDiese Klasse erlaubt das Setzen von Optionen für die Exportmodule im datengebundenen Modus. So kann z.B. ein Export ohne Benutzerinteraktion realisiert werden.
    KlasseDiese Klasse repräsentiert die Schaltflächen der Symbolleiste des PreviewControls. Durch Zugriff auf den Zustand der jeweiligen Schaltflächen können Sie diesen bestimmen oder auch abfragen.
    KlasseDas Preview-Control dient dazu, Vorschaudateien (*.LL) anzuzeigen. Aus dem Control heraus kann auch ein Export in andere Formate wie PDF oder Multi-TIFF vorgenommen werden.
    Klasse

    Eventargumente für die Ereignisse:

    ButtonPress

    KlasseMittels diesem Event bekommen Sie mit, wann eine Vorschaudatei fertig geladen ist. Des weiteren wird Ihnen über den Parameter isSuccessful mitgeteilt, ob der Ladevorgang erfolgreich gewesen ist.
    Klasse

    Eventargumente für die Ereignisse:

    PageChanged

    Klasse

    Definiert das Erscheinungsbild für markierte und nicht markierte Seiten.

    Klasse

    Definiert den Rahmen für markierte und nicht markierte Seiten.

    Klasse

    Legt fest, wie die Seiten im Vorschau-Control gezoomt werden.

    KlasseMit Hilfe dieser Komponente können Sie das List & Label RTF Objekt direkt als Komponente in Ihrer Form verwenden. Der Inhalt des RTF-Objektes kann in jedem beliebigen Gerätekontext ausgegeben werden.
    Klasse 
    KlasseRepräsentiert einen Barcode.
    KlasseÜber die Eigenschaft Core erhalten Sie Zugriff auf die Instanz einer speziellen API-Klasse. Diese bietet die List & Label API-Funktionen als Methoden an. Der Aufruf erfolgt ohne Job-Handle und auf Basis der Standard .NET Datentypen.
    Klasse 
    Klasse 
    Klasse 
    Klasse

    Diese Klasse ermöglicht Ihnen das Senden von eMails.

    Klasse 
    Klasse

    Argumente für das Event NextCombinationPrintStep.

    Klasse 
    Klasse 
    KlasseMittels diesem Ereignis können Sie den Druckverlauf auf Vorschau erfragen.
    Klasse 
    Klasse

    Eventargumente für die Ereignisse:

    ParameterAutoComplete

    Klasse 
    Klasse

    Die List & Label Storage-API erlaubt den Zugriff auf die LL-Vorschaudateien. Sie können allgemeine Informationen oder die einzelnen Seiten abfragen, mehrere Dateien zusammenfügen und Benutzerdaten abspeichern. Die Möglichkeiten der API werden bei der .NET Komponente über zwei Klassen PreviewFile und PreviewPage abgebildet, die jeweils eine gesamte Vorschaudatei beziehungsweise eine einzelne Seite aus einer Datei repräsentieren.

    Klasse

    Diese Klasse repräsentiert eine Seite der Vorschaudatei.

    Klasse

    Eventargumente für die Ereignisse:

    PrintJobInfo

    Klasse 
    Klasse 
    Klasse

    Stellt einen projektspezifischen Parameter dar, der über ProjectParameters definiert werden kann.

    KlasseHierüber können Projektparameter abgefragt und hinzugefügt werden.
    Klasse 
    Klasse 
    Klasse

    Stellt einen Berichtsparameter innerhalb eines Projekts dar, der mit ReportParametersCollected zugegriffen werden kann.

    Klasse 
    Klasse

    Eventargumente für die Ereignisse:

    SaveFileName

    Klasse 
    Klasse

    Eventargumente für die Ereignisse:

    ShowHelp

    Klasse 
    Klasse 
    Klasse 
    Klasse 
    KlasseRepräsentiert eine Variable, d.h. einen Dateninhalt z.B. für ein Textobjekt.
    KlasseCollection aller angemeldeten Variablen.
    Klasse

    Eventargumente für die Ereignisse:

    VariableHelpText

    Klasse

    Parameter für das Event ViewerActionResult.

    Klasse

    Eventargumente für die Ereignisse:

    ViewerButtonClicked

    Klasse

    Eventargumente für die Ereignisse:

    ViewerButtonState

    Klasse 
    KlasseDiese Klasse stellt Eigenschaften zur Verfügung, die das Vorschau-Fenster repräsentieren.
    Schnittstellen
    Strukturen
    Delegates
     DelegateBeschreibung
    DelegateErmöglicht dem Wirtsprogramm, Einfluss auf per Databinding übergebene Tabellen, Relationen und Sortierungen zu nehmen.
    DelegateErmöglicht dem Wirtsprogramm, Einfluss auf per Databinding übergebene Felder und Variablen zu nehmen.
    Delegate

    Dieses Ereignis wird für jede neue Zeile vor der automatischen Anmeldung der datengebundenen Felder ausgelöst. Analog zu AutoDefineNewPage können Sie hier zusätzliche Felder anmelden.

    Delegate

    Das Ereignis wird für jede neue Seite ausgelöst und erlaubt die Anmeldung von zusätzlichen Variablen für diese Seite. Die Eigenschaft IsDesignMode der Ereignisargumente gibt an, ob es sich um den Design-Modus handelt.

    Delegate

    Über CheckFunctionSyntax können Sie eine Syntaxprüfung vornehmen. Hier können Sie die Datentypen der Parameter überprüfen und beispielsweise sicherstellen, dass die Parameter in einem bestimmten Bereich liegen.

    DelegateDieses Event wird beim erzeugen eines neuen Objekt ausgelöst. Falls gewünscht können Sie dem Benutzer hier einen Einstiegsdialog anzeigen. Dies kann beispielsweise ein Assistent sein, der dem Benutzer die Konfiguration des neuen Objekts vereinfacht. Bietet sich die Verwendung im konkreten Fall nicht an, verzichten Sie einfach auf die Behandlung des Ereignisses. Die folgenden Zeilen zeigen die Anzeige einer MessageBox sobald das neue Objekt erstmals auf dem Arbeitsbereich platziert wird. Über die Ereignisargument erhalten Sie Zugriff auf das Fenster des Designers. Die übergebene Klasse unterstützt die Schnittstelle IWin32Window und kann somit als Parent für eine MessageBox oder ein anderes Fenster verwendet werden.
    Delegate 
    Delegate

    Die beiden Ereignisse werden von den einfachen Print- und Design-Methoden zur Übergabe der Daten an List & Label ausgelöst. Die Ereignisargumente sind jeweils vom Typ DefineElementsEventArgs.

    Delegate

    Über dieses Ereignis können zusätzliche Optionen gesetzt werden. Das Ereignis wird intern nach LlPrintWithBoxStart jedoch vor dem eigentlichen Druck ausgelöst. Eine Anwendung findet sich beispielsweise bei der Realisierung eines stillen Exports ohne Benutzerinteraktion durch Dialog. Dies ist eine Voraussetzung für Webreporting. Das Ereignis enthält keine zusätzlichen Ereignisargumente.

    Delegate

    Die beiden Ereignisse werden von den einfachen Print- und Design-Methoden zur Übergabe der Daten an List & Label ausgelöst. Die Ereignisargumente sind jeweils vom Typ DefineElementsEventArgs.

    DelegateWird ausgelöst, wenn der Benutzer die Aktion ausgelöst hat.
    DelegateWird ausgelöst, wenn die Toolbar aktualisiert wird. Über diesen Event können Sie den Status der Aktion bestimmen.
    Delegate

    Nachdem der Benutzer das Objekt editiert hat, werden Sie von List & Label aufgefordert, das Objekt darzustellen. Es wird hierzu das Ereignis DrawDesignerObject ausgelöst. Über die Ereignisargumente erhalten Sie ein Graphics-Objekt sowie das Rechteck des Objekts. Sie können nun mit den bekannten Methoden der GDI+ im Arbeitsbereich zeichnen. Hierbei ist selbstverständlich auch der Zugriff auf die hinterlegten Objekteigenschaften möglich beziehungsweise sinnvoll. Das Beispiel zeigt die Darstellung der weiter oben ausgewählten Grafikdatei.

    Delegate

    Das Ereignis DrawObject wird für jedes einzelne Objekt ausgelöst, das von List & Label ausgegeben wird. Die Ereignisargumente liefern ein Graphics-Objekts sowie den Bereich des Objekts. Sie können in diesen Bereich individuell mit Hilfe von GDI+ zeichnen oder das Objekt ganz verstecken.

    Delegate

    Dieses Ereignis wird bei Listenprojekten für jede angelegte Seite ausgelöst und ermöglicht das individuelle Zeichnen auf dem Arbeitsbereich mit Hilfe von GDI+.

    Delegate

    Mit Hilfe dieses Ereignisses können Sie bei Etiketten- und Karteikartenprojekten zusätzliche Zeichnungen und Elemente auf dem List & Label Arbeitsbereich ausgeben. Dies ermöglicht eine individuelle Ausgabe. Beispielsweise können Sie so eine Demo-Version Ihres Produktes mit einem Wasserzeichen in jedem Ausdruck versehen.

    Delegate

    Dieses Ereignis können Sie analog zu DrawTableLine dazu nutzen, einzelne Zellen einer Tabelle individuell farblich zu gestalten.

    Delegate

    Das Ereignis erlaubt das Verändern einer Tabellenzeile. So können Sie beispielsweise den Hintergrund individuell farblich und gegebenenfalls alternierend gestalten.

    Delegate

    Das Ereignis EditDesignerObject wird ausgelöst, wenn der Benutzer doppelt auf das neu eingefügte Objekt klickt oder aber den Eintrag "Eigenschaften" aus dem Kontextmenü wählt. Sie erhalten auch hier über die Ereignisargumente Zugriff auf das Designerfenster und können "über" diesem einen eigenen Dialog anzeigen.

    Delegate

    Dieses Ereignis wird ausgelöst, sobald der Benutzer die Parameter einer DesignerFunction angibt. Um beispielsweise die Summe der beiden Parameter zurück zu liefern, verwenden Sie das unten stehende Beispiel:

    Delegate

    Die Designerfunktion External$ ermöglicht das Anbindung von externen Funktionen im List & Label Formelassistenten. Verwendet der Benutzer diese Funktion, wird jeweils das Ereignis Evaluate ausgelöst, das die Formel evaluieren und das Ergebnis oder eine Fehlermeldung zurückmelden soll.

    Delegate

    Das Ereignis wird ausgelöst, sobald es zu einem Ausdrucksfehler in einem Projekt kommt. Die übergebenen Fehlertexte können gesammelt und anschließend dem Benutzer angezeigt werden.

    Delegate

    Dieses Ereignis informiert, dass der zuletzt angemeldete Datensatz nicht ausgegeben wurde, da er einer angegebenen Filterbedingung nicht entsprach. Zusätzliche Ereignisargumente werden nicht angeboten.

    Delegate 
    DelegateDieses Ereignis wird ausgelöst, wenn der Benutzer einen der Toolbar-Buttons betätigt hat.
    DelegateMittels diesem Event bekommen Sie mit, wann eine Vorschaudatei fertig geladen ist. Des Weiteren wird Ihnen über den Parameter isSuccessful mitgeteilt, ob der Ladevorgang erfolgreich gewesen ist.
    DelegateDieses Ereignis wird ausgelöst, wenn sich die angezeigte Seite ändert.
    Delegate 
    DelegateMittels diesem Ereignis, können Sie den Druckverlauf auf Vorschau erfragen.
    Delegate

    Über das Ereignis ParameterAutoCompleteHandler ist es möglich, verschiedene Vorschlagswerte für das AutoComplete-Feature des Formelassistenten vorzugeben.

    Delegate 
    DelegateDieses Ereignis wird immer dann ausgelöst, wenn sich der Status eines Druckjobs im Spooler geändert hat.
    Delegate 
    DelegateDieses Ereignis wird immer dann ausgelöst, wenn im Designer ein Projekt geladen wird.
    Delegate 
    DelegateDieses Ereignis wird immer dann ausgelöst, wenn im List & Label Designer ein Projekt gespeichert wird. Somit kann Ihre Applikation darauf reagieren, wenn im Designer ein neues Projekt angelegt bzw. ein bestehendes gespeichert wird.
    Delegate 
    Delegate

    Dieses Ereignis ermöglicht die Integration eines eigenen Hilfesystems. Die Ereignisargumente enthalten hierzu die entsprechende Kontext-ID. Implementieren Sie eine eigene Hilfe, melden Sie dies an List & Label zurück, sodass die interne Hilfe nicht angezeigt wird.

    Delegate

    Sie können Ihre Benutzer unterstützen, indem Sie zu Variablen und Feldern individuelle Hilfetexte anzeigen. Das Ereignis wird für das entsprechende Element ausgelöst, sobald der Benutzer dies im Formelassistenten verwendet und der Hilfetext angezeigt werden soll.

    Delegate

    Wird im Vorschaufenster ein Button angeklickt, wird dieses Ereignis ausgelöst. Sie haben nun die Möglichkeit, die entsprechende Funktionalität selbst zu implementieren oder dies wie gewohnt List & Label zu überlassen.

    Delegate

    Eventargumente für die Ereignisse:

    ViewerButtonState

    Auflistungen
     AuflistungBeschreibung
    AuflistungDefiniert die Maßeinheit.
    Auflistung 
    Auflistung

    Verschiedene verfügbare Databinding Modes.

    AuflistungBestimmt, ob der Menüpunkt hinter oder vor dem in MenuHierarchy bezeichneten Eintrag eingefügt wird.
    Auflistung

    Auflistung der mögliche Werte für die Eigenschaft DropShadowType, um das Dropshadow-Verhalten einer Seite zu definieren.

    Auflistung

    Aufzählung der möglichen Werte für die Eigenschaft SelectionFrame, um den Rahmentyp jeder markierten Seite zu definieren.

    AuflistungSetzt den Status des Menüpunkts oder der Schaltfläche in der Toolbar.
    Auflistung

    Die Art der Datenübergabe wird mit Hilfe der Eigenschaft AutoMasterMode festgelegt. Die
    zugrundeliegende Enumeration stellt folgende Werte zur Verfügung:

    Auflistung 
    AuflistungLegt fest, wie der Text des Barcodes behandelt werden soll.
    AuflistungAuflistung aller unterstützten Barcodes.
    AuflistungTyp des anzuzeigenden Fortschrittsdialogs.
    AuflistungSetzt den Status für Schaltflächen.
    AuflistungDiese Enumeration enthält die Zeichencodes für diverse Sonderzeichen.
    AuflistungHierüber kann der zu verwendende Chart-Typ angegeben werden. Jeder Wert dieser Enumeration stellt ein eigenes Diagramm dar.
    AuflistungBietet Optionen zur Dialogstilübernahme.
    AuflistungDiverse Debugflags.
    AuflistungDefiniert, für welche Art von Objekt die aktuelle Chart-Deklaration gelten soll.
    AuflistungAuflistung aller möglichen Menüpunkte und Schaltflächen in der Toolbar.
    AuflistungBeim Öffnen eines List & Label Projekts muss der Dateimodus festgelegt werden. Dieser entscheidet, ob ein Projekt vorhanden sein oder neu angelegt werden muss.
    AuflistungBestimmt, ob die aktuelle geöffnete Datei gespeichert wird wenn eine andere geladen wird.
    AuflistungWählt das Ziel für die Ausgabe.
    AuflistungAuflistung diverser Textstile.
    AuflistungAuflistung diverser Schaltflächenstile.
    AuflistungAuflistung diverser Framestile.
    AuflistungAuflistung diverser Dialogstile.
    AuflistungDefiniert den Typ des Dictionary.
    AuflistungAuflistung der Fehlercode-Konstanten.
    AuflistungEnumeration der zur Verfügung stehenden Exporteroptionen.
    AuflistungAuflistung der verfügbaren Exportformate.
    Auflistung 
    AuflistungAuflistung von Ausdruckstypen.
    AuflistungAuflistung von Erweiterungsmodul-Typen.
    AuflistungAuflistung aller Feldtypen, die List & Label unterstützt.
    AuflistungAuflistung der Dateitypen, welche zu einer Projektdatei gehören. Weitere Informationen dazu auch unter FileExtensions Klasse.
    AuflistungLiefert die Anzahl der Chartobjekte in einem bestimmten Projektbereich zurück.
    AuflistungErmöglicht es, ein externes Hilfesystem statt dem List & Label-eigenen einzubinden.
    Auflistung 
    AuflistungDefiniert den Typen des Strukturelements.
    AuflistungEine Auflistung aller Sprachen die List & Label übergeben werden können. Beachten Sie, dass Sie ggf. ein passendes Sprachkit erwerben müssen.
    AuflistungAuflistung der unterstützten Koordinatensysteme.
    AuflistungAuflistung der verschiedenen Formelmodi.
    AuflistungAuflistung der Objekttypen von List & Label.
    AuflistungSetzt diverse Einstellungen in List & Label.
    AuflistungSetzt diverse Einstellungen in List & Label.
    AuflistungAuflistung der möglichen Ausrichtungen.
    AuflistungAuflistung erlaubter Parametertypen.
    AuflistungBestimmt das Verhalten des Vorschauconrols beim Schliessen.
    AuflistungAuflistung diverser Druckerkommandos.
    AuflistungBestimmt das Verhalten von LlPrintCopyPrinterConfiguration.
    AuflistungBestimmt den Drucker, der gesetzt wird.
    AuflistungAuflistung der Ausgabeziele und diverser Druckoptionen.
    AuflistungVerschiedene Druckoptionen, z.B. die Zahl der gewünschten Exemplare (und evtl. die Anfangsseite).
    AuflistungDiverse Einstellungen in List & Label.
    AuflistungBestimmt die Druckreihenfolge des Etikettendrucks.
    AuflistungAuflistung aller Projekttypen.
    AuflistungAuflistung aller vordefinierten Projektparameter, welche als Voreinstellung für das Projekt im Designer eingestellt werden können. Weitere Informationen finden Sie auch in der ProjectParameters Klasse.
    AuflistungAuflistung aller Kategorien für Projektparameter. Weitere Informationen finden Sie auch unter der Category Eigenschaft.
    AuflistungVerschiedene Flags, die den Typen eines Projektparameters bestimmen.
    AuflistungAuflistung der Gültigkeitsbereiche für Projektparameter. Weitere Informationen finden Sie auch unter der Scope Eigenschaft.
    AuflistungAuflistung der möglichen Typen für Projektparameter. Weitere Informationen finden Sie auch unter der ParameterType Eigenschaft.
    AuflistungAuflistung der Zugriffsmöglichkeiten für Projektparameter. Weitere Informationen finden Sie auch unter der Visibility Eigenschaft.
    AuflistungSetzt den Rückgabewert für den Content.
    AuflistungAuflistung aller möglichen Menüpunkte und Schaltflächen in der Toolbar für den RTF-Editor.
    AuflistungVerschiedene Druckstati des RTF-Controls.
    AuflistungMit Hilfe dieser Eigenschaft kann der Textmodus des RTF-Objektes abgefragt oder bei einer Zuweisung gesetzt werden.
    AuflistungEnthält Konstanten um das Verhalten von LlSetPrinterInPrinterFile zu beeinflussen.
    AuflistungAuflistung diverser Informationen für Vorschaudateien.
    AuflistungOptionen für den Druck der Vorschaudatei.
    AuflistungLegt den Speicherungsmodus fest.
    AuflistungBestimmt den Kolorierungsmodus für Listenprojekte.
    AuflistungAuflistung der Zellentypen einer Tabelle.
    AuflistungAuflistung der Zeilentypen einer Tabelle.
    AuflistungAuflistung der Tabellenoptionen.
    AuflistungDiverse TabStop Modi.
    Auflistung 
    Auflistung 
    AuflistungAuflistung verschiedener Dialogstyles.
    AuflistungVerschiedene Masseinheiten.
    AuflistungList & Label Versionsnummer.
    AuflistungAuflistung aller möglichen Menüpunkte und Schaltflächen in der Toolbar für den List & Label Viewer.
    AuflistungSchaltflächenstatus des Viewercontrols.
    Auflistung 
    AuflistungHierüber lässt sich der Zoom-Wert, der verwendet werden soll, aus verschiedenen Modi wählen.
    AuflistungEnthält vordefinierte Werte für den Vorschauzoom.
    Auflistung 
    Auflistung 
    AuflistungDiverse Flags für die Funktion LsMailConfigurationDialog.
    Auflistung 
    Auflistung

    Enthält die möglichen Arten des Steuerelements für einen Berichtsparameter.

    Auflistung

    Bestimmt, wie nach dem Ereignis ReportParametersCollected weiter verfahren werden soll.

    Auflistung

    Enthält die Quelle der verfügbaren Werte eines Berichtsparameters.

    Auflistung

    Enthält die möglichen Arten der Quelle für einen Berichtsparameter.

    Auflistung

    Enthält die Text-Art für die Vorbehandlung, die durch das Event ProcessText ausgelöst wird.

    Siehe auch