combit List & Label 29 - .NET Hilfe
Vererbungshierarchie
In diesem Thema
    combit.Reporting.Web Namespace
    In diesem Thema

    List & Label kann mit wenigen Einschränkungen auch innerhalb von Web-Anwendungen genutzt werden. Für ASP.NET-basierte Web-Anwendungen enthält List & Label sowohl Komponenten zur Anzeige von Berichten im Webbrowser (siehe Verwendung des Web Report Viewers), die auch komplexe Features wie Drilldown unterstützen, als auch eine eigenständige Version des Designers, mit der Berichte auf dem Server mit dem gewohnten List & Label Designer gestaltet werden können (siehe Verwendung des Web Designers und Verwendung des Web Report Designers).

     

    Allgemeine Voraussetzungen und Hinweise

    • Der Server muss ein Windows-System sein, List & Label kann nur auf Windows-Plattformen eingesetzt werden. Diese Einschränkung gilt natürlich nicht für die browserbasierten Clients.
    • Wenn für den Benutzer-Account, unter dem die Webanwendung läuft, kein Druckertreiber installiert ist muss die Eigenschaft Printerless auf true gesetzt werden. Dann wird ein virtuelles Gerät für die Berechnung der Ausgaben verwendet. Beachten Sie, dass dies einen minimalen Einfluss auf die Positionierung der Ausgaben haben kann. Zudem muss sichergestellt sein, dass der verwendete Benutzer-Account die List & Label-DLLs laden kann, d.h. dass Rechte für den Pfad der DLLs vergeben wurden.
    • Der Druck innerhalb einer Webapplikation ist im Grunde nichts anderes als ein Export z.B. auf das PDF-Format, bei dem alle Dialoge unterdrückt werden. Wie dies grundsätzlich funktioniert ist im Abschnitt Export ohne Benutzerinteraktion beschrieben. Nachdem der Bericht auf diese Weise erstellt wurde, kann der Browser des Anwenders über die üblichen Mechanismen auf die erstellte Datei geleitet werden. Alternativ kann die Datei auch direkt per eMail an den Anwender gesendet werden, wenn die Erstellung z.B. zeitgesteuert erfolgen soll (siehe auch Klasse MailJob).

    Folgende Grafik veranschaulicht das Funktionsprinzip:

    Klassen
     KlasseBeschreibung
    Klasse

    Renders a bootstrapper that will launch the Web Designer application with the specified List & Label project.

    Klasse 
    Klasse

    Enthält Hilfsmethoden für MVC - siehe auch die WebReportDesigner Methode.

    Klasse

    Enthält Hilfsmethoden für MVC - siehe auch die WebReportViewer Methode.

    Klasse

    Bestimmt das Standarddesign für den Web Report Viewer. Das Design kann durch Setzen der theme Eigenschaft der Web Report Viewer Komponente auf das serialisierte JSON oder durch Verwendung des @Html.WebReportViewer-Helpers angewendet werden.

    Klasse

    Bestimmt die Standardeinstellungen der Web Report Viewer Schaltflächen.

    Klasse

    Bestimmt die Standardfarben des Web Report Viewers.

    Klasse

    Bestimmt die Standardfarben für Informationsmeldungen.

    Klasse

    Bestimmt die Standardgrößen.

    Delegates
    Auflistungen
     AuflistungBeschreibung
    AuflistungSets the source for referenced Javascript and CSS files (jQuery, jQuery Mobile, ...).
    Auflistung 
    Bemerkungen

    Die combit.ListLabel29.Web.dll verwendet intern die Frameworks ASP.NET MVC und WebAPI. Damit die benötigten Referenzen gefunden werden, müssen Sie die entsprechenden NuGet-Packages auch zu Ihrem eigenen Projekt hinzufügen. Wir empfehlen jedoch über die jeweiligen NuGet Packages zu gehen, bei denen die notwendigen Abhängigkeiten automatisch passend hinzugefügt werden.

    Bitte beachten Sie, dass weiterhin nur die .NET Framework-Versionen 4.8 und neuer unterstützt werden. Für die Unterstützung von .NET 6/.NET 7/.NET 8 lesen Sie bitte das Kapitel Hinweise zu .NET 6/.NET 7/.NET 8.

    Siehe auch