combit List & Label 27 - .NET Hilfe
combit.Reporting.DataProviders Namespace / DbCommandSetDataProvider Klasse / ExecuteDbCommand Ereignis
Beispiele


In diesem Thema
    ExecuteDbCommand Ereignis (DbCommandSetDataProvider)
    In diesem Thema
    Mit diesem Event kann das DbCommand, das auf die Datenbank abgesetzt wird, noch bearbeitet werden.
    Syntax
    'Deklaration
     
    
    Public Event ExecuteDbCommand As EventHandler(Of ExecuteDbCommandEventArgs)
    public event EventHandler<ExecuteDbCommandEventArgs> ExecuteDbCommand
    public:
    event EventHandler<ExecuteDbCommandEventArgs^>^ ExecuteDbCommand
    Ereignisdaten

    Die Ereignisbehandlungsroutine erhält ein Argument vom Typ ExecuteDbCommandEventArgs, der die auf dieses Ereignis bezogenen Daten enthält. Die folgenden Eigenschaften von ExecuteDbCommandEventArgs stellen die für dieses Ereignis spezifischen Informationen bereit.

    EigenschaftBeschreibung

    Die IDbCommand-Instanz, die auf die Datenbank abgesetzt werden soll. Sie können hier z.B. noch die SQL-Anweisung anpassen oder die Parameterwerte ändern.

     

    Eine Datensatzgrenze, die gesetzt werden kann (z.B. auf 1 beim Öffnen des Designers, auf 5 beim Zeichnen der Vorschau einer Kreuztabelle usw.). Wenn Sie die Abfrage modifizieren, können Sie dies zur Optimierung der Performance nutzen.

     

    Der Tabellenname für den Befehl im Designer.

     
    Beispiele
    void MyCommandDataSetProvider_ExecuteDbCommand(object sender, ExecuteDbCommandEventArgs e)
    {
      e.Command.CommandText = e.Command.CommandText.Replace("*", "[Address], [CustomerName], [City]");
    }
    Private Sub MyCommandDataSetProvider_ExecuteDbCommand(sender As Object, e As ExecuteDbCommandEventArgs)
    	e.Command.CommandText = e.Command.CommandText.Replace("*", "[Address], [CustomerName], [City]")
    End Sub
    Anforderungen

    Plattformen: Windows 8.1 bis Windows 10 (Version 1909 - 21H2), Windows 11 (21H2), Windows Server 2012 - 2022

    Siehe auch