Programmierschnittstelle

Der Signaturvorgang kann über eine Reihe von Parametern gesteuert werden.

 

Export.SignResult: Aktiviert die digitale Signatur der Exportdateien. Diese Option entspricht der Checkbox für den Endanwender "Exportdateien digital signieren". Der Wert wird nur dann ausgewertet, wenn eines der unterstützten Produkte auf dem Zielrechner installiert ist.

Wert

Bedeutung

0

Es erfolgt keine Signatur

1

Die Exportdateien werden digital signiert

Default

1

 

Export.SignResultAvailable: Hiermit kann die entsprechende Auswahlbox im Dateiauswahl-Dialog versteckt werden.

Wert

Bedeutung

0

Auswahlbox versteckt

1

Benutzerauswahl möglich

Default

1

 

Export.SignatureProvider: Hiermit kann die gewünschte Software für die digitale Signatur ausgewählt werden, falls mehrere Produkte auf einem System installiert sind.

Wert

Bedeutung

0

Default, d.h. keine explizite Auswahl des Produkts

1

Signatur über secrypt digiSeal® office

2

Signatur über OpenLimit® CC Sign Software

3

4

Signatur über esiCAPI® V 1.1 (nicht mehr unterstützt)

Signatur über secrypt digiSeal® server 2

Default

0

 

Export.SignatureProvider.Option: Zusätzliche Option für den selektierten Signaturprovider unter Export.SignatureProvider.

 

Optionen für den Signaturprovider "digiSeal® server 2":

Diese Option hat lediglich einen Wert und enthält die Verbindungsdaten für den digiSeal® server 2. Die einzelnen Werte sind jeweils mit einem Pipe-Zeichen getrennt. Dabei gilt der folgende Aufbau:

<ServerHost>:<ServerPort>|<Dateipfad zum Softwarezertifikat für Identifizierung und Authentifizierung>|<Passwort für das Softwarezertifikat>

 

Beispiel:

localhost:2001|secrypt_Testzertifikat_D-TRUST_test.pfx|test

 

.NET-Komponente:

LL.ExportOptions.Add(LlExportOption.ExportSignatureProvider, "4");

LL.ExportOptions.Add(LlExportOption.ExportSignatureProviderOption, "localhost:2001| secrypt_Testzertifikat_D-TRUST_test.pfx|test");

C++:

LlXSetParameter(hJob, LL_LLX_EXTENSIONTYPE_EXPORT, _T("PDF"), _T("Export.SignaturProvider "), _T("4"));

LlXSetParameter(hJob, LL_LLX_EXTENSIONTYPE_EXPORT, _T("PDF"), _T("Export.SignaturProvider.Option"), _T("localhost:2001|secrypt_Testzertifikat_D-TRUST_test.pfx|test"));

Export.SignatureFormat: Hiermit kann das Signaturformat gewählt werden. Die verfügbaren Werte hängen vom Exportformat ab:

Wert

Bedeutung

pk7

Signatur im pk7-Format (Containerformat, das den Signaturgegenstand und die Signatur in einer Datei kapselt). Verfügbar für Multi-TIFF, TXT und PDF (letzteres nur für SignCubes). Die Ergebnisdatei hat nach der Signatur die Endung "pk7".

p7s

Signatur im p7s-Format. Dabei wird neben der Exportdatei eine zweite Datei *.p7s erstellt, die die Signatur enthält. Verfügbar für Multi-TIFF, TXT und PDF (letzteres nur für SignCubes). Bei einem Mailversand des Exportergebnisses werden beide Dateien angehängt.

p7m

Signatur im p7m-Format (Containerformat, das den Signaturgegenstand und die Signatur in einer Datei kapselt). Verfügbar für Multi-TIFF, TXT und PDF (letzteres nur für SignCubes). Die Ergebnisdatei hat nach der Signatur die Endung "p7m".

PDF

PDF-Signatur. Verfügbar für PDF und Multi-TIFF (nur für digiSeal® office und Schwarz-Weiß-TIFFs). Ein Multi-TIFF wird hierbei in eine PDF-Datei überführt und mit einem speziellen Barcode signiert, der eine Prüfung des Dokuments auch nach dem Ausdruck erlaubt.

Default

p7s für TXT und Multi-TIFF, PDF für PDF.